Derzeit ist es Sonntag 7. März 2021, 17:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
 Wiederholungen von strittigen Szenen 
Autor Nachricht
Basisstpauli-Mitglied
Basisstpauli-Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Montag 28. März 2005, 23:13
Beiträge: 1696
Wohnort: Meistens Hamburg
Beitrag Wiederholungen von strittigen Szenen
Ein paar nette Gedanken von

Alle Informationen stammen aus
»Wie ich einmal vergaß Schalke zu hassen. Wahre Fußballgeschichten«,
Christoph Biermann, KiWi Paperback, 2007.

Das Fußballgericht tagt

Es verschlug mich des Sonntags in eine Fernsehsendung, bei der im
Zeichen des Bieres über Fußball diskutiert wird und die Zuschauer gerne
klatschen, wenn einer klare Sätze spricht. Bei mir klatschte niemand,
was aber nicht so schlimm war, außerdem fiel es mir erst hinterher auf.
Überhaupt hatte ich an jenem Tag eine lange Leitung, denn im Laufe der
zwei Stunden diskutierten wir nicht nur die Wechselfälle der
Bundesliga, sondern immer wieder auch über so genannte »strittige
Situationen« vom vorangegangenen Spieltag.

Vor und zurück wurden die Bilder gespielt, damit wir sehen und
debattieren konnten, ob ein Spieler nun ins Abseits gelaufen war und
sein Treffer mithin eigentlich hätte zurückgepfiffen werden müssen oder
ob die Fahne nicht fälschlich gehoben worden war, weil es sich eben
doch um kein Handspiel, Foul oder sonstigen Verstoß gegen das Regelwerk
handelte. Während ich da so saß, schwante es mir schon, aber ich konnte
es (lange Leitung!) nicht formulieren. Erst hinterher wurde mir klar,
dass es mir schlichtweg egal war.

Fortan jedoch war ich höchst aufmerksam dem televisionären
Fußballgerichtswesen gegenüber, denn offensichtlich gehen die
Redakteure und Regisseure beim Fernsehen davon aus, dass die Zuschauer
derlei von ihnen erwarten. Wie anders wäre der »Pfiff des Tages« im
Aktuellen Sportstudio des zdf zu erklären, wo strittige Entscheidungen
noch einmal beäugt und beurteilt werden? Bei dieser Revision (ohne
Folgen für alle Beteiligten) trillert eine animierte
Schiedsrichterpfeife in Grün, wenn rechtens entschieden wurde, oder in
Rot, wenn das nicht rechtens geschah.

Außerdem fiel mir auf, dass bei Liveübertragungen von Fußballspielen in
Deutschland viel häufiger die verlangsamte Wiederholung vorgeführt wird
als bei denen aus anderen Ländern. Es bedient wohl ein spezifisch
deutsches Interesse, selbst bei einem Einwurf oder Eckball noch einmal
aus elf Kamerapositionen nachzuschauen, ob da nicht vielleicht Unrecht
gesprochen wurde. Ein geradezu erotisches Schaudern überkommt manchen
Reporter, wenn er bei der Exegese eines Handspiels im Strafraum von der
»unnatürlichen Bewegung« sprechen kann, die übrigens, das sei nicht
verschwiegen, weder im offiziellen Regelwerk so genannt wird noch in
den ergänzenden Ausführungen des Deutschen Fußball-Bundes oder jenen
des International Football Association Board, der sich der Regelfragen
traditionell annimmt.

Es ist unglaublich, welch großen Anteil das Betrachten und nachfolgende
Besprechen von Schiedsrichterentscheidungen bei uns einnimmt. Mancher
Spielbericht macht den Eindruck, als wäre er nur als Beweismappe für
das Amtsgericht des Fußballwesens am heimischen Fernseher
zusammengestellt.

Nur, was um Himmels willen soll dieser Unsinn? Sind Fußballsendungen in
diesem Land getarnte Gerichtsshows für Leute, die keine Gerichtsshows
gucken (oder für solche, die nicht genug davon bekommen können)? Ist
also Reinhold Beckmann die Fußballversion von Richter Alexander Hold
und Johannes B. Kerner jene von Richterin Barbara Salesch? Steckt
dahinter vielleicht sogar ein revolutionäres Begehr, wo doch das
Rechtssystem des Fußballs auf der Unumstößlichkeit der
»Tatsachenentscheidung« beruht, die den Schiedsrichter in eine Position
des Gottgleichen versetzen? Will sich der deutsche Fan dagegen erheben,
oder will er sich nur auf die Seite der Mächtigen schlagen und zum
Richter auf dem Sofa werden, selbst wenn der Satz »Hier sieht man, dass
er doch abseits war« falsch bleibt, weil abseits nur dann ist, wenn der
Schiedsrichter pfeift? Und was ist eigentlich falsch mit mir, dass ich
irrige Schiedsrichterentscheidungen hinnehme wie einen holprigen Platz
und schlechte Bälle? Ich werde das weiter verfolgen.



Ich zanke mich gerne ndS beim Bier über diverse Szenen. Aber ich bin absolut gegen Videowürfel und, dass Szenen im Stadion nochmals gezeigt werden. Strittige Entscheidungen gehören für mich zum Erlebnis Fußball.


Freitag 12. September 2008, 13:25
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de